SportgemeinschaftPestalozzidorf Oberlohberg e.V.
Tischtennis
Aktuelles aus der Abteilung Achtung  Hallensperrung an der Dorfschule !!! An folgenden Tagen ist die Halle der Dorfschule wegen einer Schulveranstaltung gesperrt. 10.07. bis 12.07.  und am 29.08. und 30.08. Letzter Trainingstag vor den Ferien in der Dorfschule ist Freitag der 13. Juli. Training in der Halle „am Weyer“: Donnerstag´s ab 18:30  TT-Vereinsmeisterschaft 2018 Oliver Tiedmann zum fünften Mal Vereinsmeister Mike van Looij holt sich endlich den Titel in der B-Konkurrenz Andreas Bassier und Bernd Lippmann gewinnen den Pokal im Doppel Oliver Tiedmann gewinnt zum fünften Mal die Vereinsmeisterschaft in der Herren A Klasse. Im Finale ging Andreas Gerber, der ein starkes Turnier spielte, ein bisschen die Puste aus und musste sich am Ende mit Platz Zwei zufrieden geben. In der B-Klasse setzte sich nach vielen vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren endlich Mike van Looij durch und verwies Wolle Hambücker und Alex Paschedag auf die weiteren Plätze. Vereinsmeister im Doppel wurden nach großem Kampf das Duo Andreas Bassier/Bernd Lippmann.   Der neue Abteilungsleiter der TT-Abteilung Lukas Stolbrink eröffnete die Vereinsmeisterschaft diesmal unter freien Himmel und bei strahlendem Sonnenschein. Fast der gesamte TT-Vorstand war vertreten und sorgte für einen tollen Tischtennistag mit allem was dazu gehört in der Turnhalle der Dorfschule. Bernd Zak hatte den sportlichen Teil der Veranstaltung wie gewohnt voll im Griff und brachte die Herren A, Herren B und die Doppelkonkurrenz ohne Probleme über die Bühne. Für Essen und Trinken wurde ebenfalls von den Spielerfrauen bestens gesorgt und so stand ein rundum gelungenes Turnier nichts im Weg. Start war um 10:00 morgens und die Sieger im Doppel standen dann um 20:00 fest. Dazwischen lagen 10 Stunden Höchstleistung von allen  Beteiligten, die bis an den Rand des machbaren gingen. Die Halle hatte gefühlte 50 Grad und forderte den Spielern alles ab. Besonderen Applaus bekam Yvonne Koppers für ihre Teilnahme als einziges Mädchen in der Männerwelt. Yvo ist zurzeit Schwanger und erwartet in einigen Wochen ein Mädchen. Auch der jüngste Teilnehmer Julian Paschedag hatte sichtlich seinen Spaß. Im Grunde hatten alle beteiligten ihren Spaß  und werden mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder dabei sein. Hier die Ergebnisse: Herren A Einzel:  1.  Oliver Tiedmann  -  2.  Andreas Gerber  -  3.  Dominik Steinke  -  4.  Bernd Zak Herren B Einzel:  1.  Mike van Looij  -  2.  Wolfgang Hambücker  -  3.  Alex Paschedag  -  4.  Bernd Lippmann Herren Doppel:   1. Andreas Bassier/Bernd Lippmann - 2.  Sascha Loz/Dieter Hoffmann - 3.  Bernd Zak/Lukas Stolbrink -    4.  Till Merl/Mike van Looij    Sylt 2019 Im kommenden Jahr plant die TT-Abteilung eine Fahrt nach Sylt. Vom 30.05. bis zum 02.06.2019 wollen einige Oberlohberger die Insel erkunden. Die Teilnehmerzahl ist aber auf 12 Personen beschränkt. Weitere Informationen über Bernd Lippmann.     Neuer Tischtennis-Vorstand gewählt Führungswechsel im Abteilungsvorstand der SGP Oberlohberg. Auf der Außerordentlichen Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Lukas Stolbring beerbt den langjährigen Abteilungsleiter Helmut Schönemann und geht mit einer etwas veränderten Mannschaft in die Zukunft. Bernd Zak gab sein Amt als Gerätewart auf und wurde durch Bernd Lippmann ersetzt. Weiter bestätigte die Versammlung den stellv. Abteilungsleiter Cornelius Peuckert und den Sportwart Wolfgang Hambücker. Ferner ist auch der Pressewart der Alte. Werner Ganster kümmert sich außerdem weiterhin um die Homepage. Den Posten des Kassierers übernimmt Alex Paschedag.      Saisonrückblick 2017/2018 Zwei nicht so ganz tolle Jahre liegen hinter uns. Die Saison 2017/2018 sollte aber sportlich zumindest etwas besser werden. Wurde sie auch. Die erste Mannschaft ist aus der Landesliga abgestiegen und hat sich in der Bezirksliga am Ende besser verkauft als gedacht. Wäre nicht die halbe Mannschaft aus unterschiedlichen Gründen zur Rückrunde ausgefallen, ein Platz im oberen Tabellenbereich hätte es ohne Wenn und Aber werden können, ja müssen. So aber musste sich das Team um Dominik Steinke nach einem enttäuschenden zweiten Durchgang lediglich mit Platz Neun begnügen. Dennoch sollte man das letzte Jahr als Erfolg werten. Die kleine Talsohle ist jedenfalls überwunden. Der Klassenerhalt der zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse im letzten Jahr war ohne Frage eine tolle Sache. Jedoch war das Team um Andreas Bassier danach um einiges überfordert und konnte den Abstieg in die Kreisliga beim besten Willen nicht verhindern. Ihren Spaß hat die Truppe auf jeden Fall nicht verloren, auch wenn der erste Sieg erst im letzten Saisonspiel erreicht wurde. Die Chemie im Mannschaftsgefüge stimmt. Wie hat sich die dritte Mannschaft ins Zeug gelegt. Aber fast die gesamte Spielzeit stand die Mannschaft um Bernd Lippmann auf dem letzten Tabellenplatz. Dann kam die Sternstunde. Spiel in Duisburg beim Tabellenzweiten TTS. Mit Hängen und Würgen konnte der Aufstiegskandidat aus Duisburg die Niederlage im Schlussdoppel noch abwenden. Oberlohberg machte das Spiel des Jahres. TTS Mannschaftsführer Rolf Steinfort war jedenfalls über das Unentschieden mehr als glücklich. 13-11 im fünften Satz für sein Team verhinderte ein Sieg der SGPO bei einem ganz großen Favoriten. Danach kam noch der tolle Erfolg gegen die "Nordler" aus Sterkrade und der Klassenerhalt war geschafft. Im Herrenbereich setzte dann die vierte Mannschaft die Krone auf. Als Rentnerband gestartet, schaffte die Truppe um Wolfgang Hambücker einen guten fünften Platz in einer starken A-Gruppe der 3. Kreisklasse und erreichte damit den Aufstieg in die 2.KK. Auch unsere Schüler konnten überzeugen und schafften den Aufstieg in die A-Schüler Kreisliga. Im Kreis der Besten belegte die Mannschaft um Julian Paschedag dann einen tollen fünften Platz. Somit war die Saison gar nicht mal so schlecht. In der neuen Spielzeit will sich die SGP aber deutlich besser präsentieren. Gegen eine gewisse Blutauffrischung hätten wir im gesamten Verein nichts dagegen. Wenn einer zu uns kommen möchte, bei uns wäre er auf alle Fälle herzlich Willkommen.

 

SportgemeinschaftPestalozzidorf Oberlohberg e. V.
Tischtennis
Aktuelles aus der Abteilung  Achtung  Hallensperrung an der Dorfschule !!! An folgenden Tagen ist die Halle der Dorfschule wegen einer Schulveranstaltung gesperrt. 10.07. bis 12.07.  und am 29.08. und 30.08. Letzter Trainingstag vor den Ferien in der Dorfschule ist Freitag der 13. Juli. Training in der Halle „am Weyer“: Donnerstag´s ab 18:30  ________________________________________________________________ TT-Vereinsmeisterschaft 2018 Oliver Tiedmann zum fünften Mal Vereinsmeister Mike van Looij holt sich endlich den Titel in der B- Konkurrenz Andreas Bassier und Bernd Lippmann gewinnen den Pokal im Doppel Oliver Tiedmann gewinnt zum fünften Mal die Vereinsmeisterschaft in der Herren A Klasse. Im Finale ging Andreas Gerber, der ein starkes Turnier spielte, ein bisschen die Puste aus und musste sich am Ende mit Platz Zwei zufrieden geben. In der B-Klasse setzte sich nach vielen vergeblichen Anläufen in den letzten Jahren endlich Mike van Looij durch und verwies Wolle Hambücker und Alex Paschedag auf die weiteren Plätze. Vereinsmeister im Doppel wurden nach großem Kampf das Duo Andreas Bassier/Bernd Lippmann.   Der neue Abteilungsleiter der TT-Abteilung Lukas Stolbrink eröffnete die Vereinsmeisterschaft diesmal unter freien Himmel und bei strahlendem Sonnenschein. Fast der gesamte TT-Vorstand war vertreten und sorgte für einen tollen Tischtennistag mit allem was dazu gehört in der Turnhalle der Dorfschule. Bernd Zak hatte den sportlichen Teil der Veranstaltung wie gewohnt voll im Griff und brachte die Herren A, Herren B und die Doppelkonkurrenz ohne Probleme über die Bühne. Für Essen und Trinken wurde ebenfalls von den Spielerfrauen bestens gesorgt und so stand ein rundum gelungenes Turnier nichts im Weg. Start war um 10:00 morgens und die Sieger im Doppel standen dann um 20:00 fest. Dazwischen lagen 10 Stunden Höchstleistung von allen  Beteiligten, die bis an den Rand des machbaren gingen. Die Halle hatte gefühlte 50 Grad und forderte den Spielern alles ab. Besonderen Applaus bekam Yvonne Koppers für ihre Teilnahme als einziges Mädchen in der Männerwelt. Yvo ist zurzeit Schwanger und erwartet in einigen Wochen ein Mädchen. Auch der jüngste Teilnehmer Julian Paschedag hatte sichtlich seinen Spaß. Im Grunde hatten alle beteiligten ihren Spaß  und werden mit Sicherheit im nächsten Jahr wieder dabei sein. Hier die Ergebnisse: Herren A Einzel:  1.  Oliver Tiedmann  -  2.  Andreas Gerber  -  3.  Dominik Steinke  -  4.  Bernd Zak Herren B Einzel:  1.  Mike van Looij  -  2.  Wolfgang Hambücker  -  3.  Alex Paschedag  -  4.  Bernd Lippmann Herren Doppel:   1. Andreas Bassier/Bernd Lippmann - 2.  Sascha Loz/Dieter Hoffmann - 3.  Bernd Zak/Lukas Stolbrink  - 4.  Till Merl/Mike van Looij _______________________________________________________________  Sylt 2019 Im kommenden Jahr plant die TT-Abteilung eine Fahrt nach Sylt. Vom 30.05. bis zum 02.06.2019 wollen einige Oberlohberger die Insel erkunden. Die Teilnehmerzahl ist aber auf 12 Personen beschränkt. Weitere Informationen über Bernd Lippmann. ________________________________________________________________  Neuer Tischtennis-Vorstand gewählt Führungswechsel im Abteilungsvorstand der SGP Oberlohberg. Auf der Außerordentlichen Jahreshauptversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt. Lukas Stolbring beerbt den langjährigen Abteilungsleiter Helmut Schönemann und geht mit einer etwas veränderten Mannschaft in die Zukunft. Bernd Zak gab sein Amt als Gerätewart auf und wurde durch Bernd Lippmann ersetzt. Weiter bestätigte die Versammlung den stellv. Abteilungsleiter Cornelius Peuckert und den Sportwart Wolfgang Hambücker. Ferner ist auch der Pressewart der Alte. Werner Ganster kümmert sich außerdem weiterhin um die Homepage. Den Posten des Kassierers übernimmt Alex Paschedag.  _______________________________________________________________ Saisonrückblick 2017/2018 Zwei nicht so ganz tolle Jahre liegen hinter uns. Die Saison 2017/2018 sollte aber sportlich zumindest etwas besser werden. Wurde sie auch. Die erste Mannschaft ist aus der Landesliga abgestiegen und hat sich in der Bezirksliga am Ende besser verkauft als gedacht. Wäre nicht die halbe Mannschaft aus unterschiedlichen Gründen zur Rückrunde ausgefallen, ein Platz im oberen Tabellenbereich hätte es ohne Wenn und Aber werden können, ja müssen. So aber musste sich das Team um Dominik Steinke nach einem enttäuschenden zweiten Durchgang lediglich mit Platz Neun begnügen. Dennoch sollte man das letzte Jahr als Erfolg werten. Die kleine Talsohle ist jedenfalls überwunden. Der Klassenerhalt der zweiten Mannschaft in der Bezirksklasse im letzten Jahr war ohne Frage eine tolle Sache. Jedoch war das Team um Andreas Bassier danach um einiges überfordert und konnte den Abstieg in die Kreisliga beim besten Willen nicht verhindern. Ihren Spaß hat die Truppe auf jeden Fall nicht verloren, auch wenn der erste Sieg erst im letzten Saisonspiel erreicht wurde. Die Chemie im Mannschaftsgefüge stimmt. Wie hat sich die dritte Mannschaft ins Zeug gelegt. Aber fast die gesamte Spielzeit stand die Mannschaft um Bernd Lippmann auf dem letzten Tabellenplatz. Dann kam die Sternstunde. Spiel in Duisburg beim Tabellenzweiten TTS. Mit Hängen und Würgen konnte der Aufstiegskandidat aus Duisburg die Niederlage im Schlussdoppel noch abwenden. Oberlohberg machte das Spiel des Jahres. TTS Mannschaftsführer Rolf Steinfort war jedenfalls über das Unentschieden mehr als glücklich. 13-11 im fünften Satz für sein Team verhinderte ein Sieg der SGPO bei einem ganz großen Favoriten. Danach kam noch der tolle Erfolg gegen die "Nordler" aus Sterkrade und der Klassenerhalt war geschafft. Im Herrenbereich setzte dann die vierte Mannschaft die Krone auf. Als Rentnerband gestartet, schaffte die Truppe um Wolfgang Hambücker einen guten fünften Platz in einer starken A-Gruppe der 3. Kreisklasse und erreichte damit den Aufstieg in die 2.KK. Auch unsere Schüler konnten überzeugen und schafften den Aufstieg in die A-Schüler Kreisliga. Im Kreis der Besten belegte die Mannschaft um Julian Paschedag dann einen tollen fünften Platz. Somit war die Saison gar nicht mal so schlecht. In der neuen Spielzeit will sich die SGP aber deutlich besser präsentieren. Gegen eine gewisse Blutauffrischung hätten wir im gesamten Verein nichts dagegen. Wenn einer zu uns kommen möchte, bei uns wäre er auf alle Fälle herzlich Willkommen. _____________________________________